Baumschule im MARIPHIL Kinderdorf

11.03.2015 14:58

Seit über einem Jahr ist Lary als Gärtner bei MARIPHIL Kinderdorf angestellt und in dieser Zeit hat er ein für das Kinderdorf wichtiges Projekt gestartet und ausgebaut: Seine Baumschule. In einem Teil des großen Kinderdorf-Gartens züchtet er verschiedene Setzlinge in kleinen schwarzen Säckchen, aus denen innerhalb von 3-4 Monaten kleine Bambus- Narra- und andere tropische Bäume fertig zum Verkauf heranwachsen. Im letzten Jahr wurde mit dem Verkauf der selbstgepflanzten Bäume begonnen und insgesamt 915 Setzlinge konnten an das philippinische „Amt für Umwelt und natürliche Ressourcen“ verkauft werden. Die Jungbäume werden von der Regierung zur Befestigung von Flussufern verwendet.

Lary ist sowohl für die Pflege und tägliche Bewässerung seiner grünen Schützlinge, als auch für die Koordination mit dem genannten Institut und den Verkauf verantwortlich. Er ist überzeugt davon, dass seine hier als „tree nursery“ bekannte Baumschule weiter ausgebaut werden sollte, da der Verkauf der Setzlinge eine zusätzliche und vor allem nachhaltige Einkommensquelle für das Kinderdorf darstellt und er auch im Verkauf der Jungbäume an Privatpersonen Potenzial sieht. Außerdem werden in seiner Baumschule auch Blumen und Obstbäume für den Eigenbedarf des Kinderdorfs angepflanzt, was die Kosten für einen extra Einkauf auf dem Markt spart. Neben seiner Haupttätigkeit hilft Lary außerdem bei der allgemeinen Gartenarbeit aus und da er interessiert an Weiterbildung in diesem Bereich ist, besucht er Fortbildungsseminare zum biologischen Anbau. Wie auch im Garten werden deshalb keine chemischen Pestizide in der Baumschule verwendet.

Jeden Samstag, wenn die MARIPHIL Patenkinder von außerhalb und aus dem Kinderdorf bei der Gartenarbeit helfen, werden die deutschen Freiwilligen und einige der Kinder auch in der „tree nursery“ eingesetzt. Lary erzählt, dass dies eine große Unterstützung für ihn bedeute, da er ansonsten alleine für die Anpflanzung und Pflege verantwortlich sei. Außerdem findet er es wichtig, dass die Kinder lernen, wie man sich richtig um die Pflanzen kümmert und er kann sich vorstellen, dass einige der Patenkinder danach selbst dazu fähig sind, einen Baum zu pflanzen und zu pflegen. Insgesamt arbeitet er gerne mit den Kindern zusammen und für ihn ist es wichtig, dass diese wahrnehmen, dass sie täglich Gemüse aus dem Garten auf ihrem Teller haben. Er hat sich vorgenommen, ihnen aufzuzeigen, wie wichtig es ist, die Umwelt zu respektieren und Bäume, Gemüse und Früchte nicht aus Spaß zu zerstören. Um das Bewusstsein der Kinder für die Natur zu schulen, hat er sich letzten Sonntag zusammen mit dem Kinderdorf-Lehrer und einer Sozialarbeiterin die Zeit genommen, um mit jüngeren Kindern einen Rundgang durch den Garten und die Baumschule zu machen. Getreu seinem Motto: „Die Pflanzen helfen uns dabei zu wachsen, deshalb müssen wir sie auch beim Wachsen unterstützen“.

Zurück

Kontakt

MARIPHIL Children's Village
Prk. Takway, Brgy. Nanyo
Panabo City
Davao del Norte 8105
Philippines

Phone
(+63) 910 043 1016
Telefon
(+49) 152 06653855

© 2015 All Rights Reserved.

Unterstützt von www.scriptina.de